Skip til primært indhold

Animationsfilm über gemeinsame Entscheidungsfindung

Viele Patientinnen und Patienten kennen den Begriff „Shared Decision Making“ nicht, geschweige denn, was es beinhaltet. Auch die deutsche Übersetzung „Gemeinsame Entscheidungsfindung“ oder „Partizipative Entscheidungsfindung“ ist nicht allen geläufig. Hier möchten wir helfen. Dafür haben wir dieses Video gemacht, das die wichtigsten Elemente von shared decision making illustriert.

Du er nødsaget til at acceptere alle cookies for at se indholdet

Textalternative für animationsfilm über gemeinsame Entscheidungsfindung

Hallo, mein Name ist Eckart von Hirschhausen und dies ist ein Film über gemeinsame Entscheidungsfindung, auf Englisch: „Shared Decision Making“.

Wer sind Sie? Was macht Sie aus? Was unterschiedet Sie von anderen Menschen? Manches ist von außen sichtbar. Vieles aber wird erst deutlich, wenn man etwas über sich erzählt. Das, was Sie bisher in Ihrem Leben erreicht und erlebt haben und Ihre ganz persönlichen Erfahrungen machen Sie zu dem Menschen, der SIE sind. Kein anderer Mensch ist genauso wie Sie.

Wenn Sie Essen gehen, wählen Sie ein Gericht von der Speisekarte. Sie überlegen, worauf Sie Appetit haben und wie hungrig Sie sind – und Sie wissen auch, was Sie nicht mögen. Das können sie nur, weil SIE der EXPERTE darin sind, SIE SELBST zu sein! Genauso ist es, wenn Sie beispielsweise einmal in ein Krankenhaus müssen.

Die Ärztinnen und Ärzte genauso wie die Pflegefachkräfte sind Expertinnen und Experten für Ihre Diagnose und die Behandlungsmöglichkeiten – gleichzeitig wissen sie aber nichts über SIE! …jedenfalls noch nicht. Mit all dem, was Sie über sich selbst wissen und dem Fachwissen des medizinischen Personals können Sie GEMEINSAM die Behandlung finden, die am besten zu Ihnen passt. Es geht nicht darum, mit der Verantwortung für eine Entscheidung alleine gelassen zu werden.

Wenn das medizinische Fachpersonal versteht, wer Sie sind und was Sie ausmacht, kann es Sie besser dabei unterstützen, selbst zu einer guten Entscheidung zu kommen, beispielsweise wenn eine Behandlung ansteht. Denken Sie daran: Hinterher leben SIE mit der Entscheidung – nicht die anderen! Machen Sie sich Gedanken, was diese Entscheidung für Sie selbst bedeutet und was Ihnen persönlich wichtig ist. Vielleicht können Angehörige oder enge Freunde helfen? „Gemeinsame Entscheidungsfindung“ oder auf Englisch „Shared Decision Making“. Trauen Sie sich, haben Sie Mut: Es ist hilfreich, wenn Sie Fragen stellen und Ihre Wünsche und Vorstellungen einbringen.

Manchmal kann es schwierig sein, herauszufinden, was einem selbst wirklich wichtig ist. Hierbei kann Ihnen das medizinische Fachpersonal helfen, indem Sie gemeinsam verschiedene Blickwinkel einnehmen, um alle Möglichkeiten zu bewerten. Das Personal ist dazu da, Ihnen zu helfen! Und Sie können dem Personal dabei helfen, mehr über Sie zu erfahren!

 

Gemeinsam finden Sie die beste Entscheidung für SIE persönlich und IHR LEBEN! Das wünsche ich Ihnen von Herzen.

APPFWU01V